Refugees

Wenn Menschen Schlimmes erleben, kann dies zu psychischen Störungen führen.
Was genau ein Trauma ist, was die Folgen sein können und wieso Flüchtlinge besonders gefährdet sind, erläuterte Dr. Sebastian Bartoschek im Dezember 2015 auf einer Konferenz in Bochum zum Thema „Studentische Flüchtlingshilfe“ (der Vortrag befindet sich hier zur allgemeinen Verbreitung).

Die Testung Unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge (UmF) ist ein Angebot des Instituts für Psychologische Dienstleistungen das nun insb. an Jugendämtern, Jugendhilfeträgern und Flüchtlingsinitiativen in Nordrhein-Westfalen geht.

Screenshot 2015-12-13 at 05.21.00 PMBinnen acht Wochen nach Start der Diagnostik gibt es zu jedem UmF einen individuellen Bericht – der auf 2-4 Seiten zusammenfasst, ob und wenn ja, welche psychischen Störungen, insb. Trauma-Störungen, vorliegen und welche Handlungsanregungen für den Alltag daraus abgeleitet werden können.

Desweiteren bieten wir Beratung und Supervision für Helfer an – ebenso wie Krisenintervention.

Das Psycho-Screening kann auch als Zusatz-Modul in der Arbeit von Jugendhilfeträgern (auch über den Tagessatz) dargestellt werden.

Eine Projekt-Skizze finden Sie hier.