MPU „Idiotentest”

Seien wir ehrlich zueinander. Sie haben Ihren Führerschein nicht „verloren“. Sie wurden dazu gezwungen, ihn abzugeben. Wegen zuviel Alkohols, Drogen, „Punkten“ oder Straftaten. Vielleicht ist es auch nicht das erste Mal, dass Sie ohne „Lappen“ dastehen.

Bevor Sie den Führerschein wieder bekommen, müssen Sie eine MPU machen. Sie haben schon einiges über diesen „Idiotentest“ gehört, aber so wirklich wissen Sie nicht, was sie erwartet. Die MPU ist die „Medizinisch-Psychologische Untersuchung“. Dabei untersucht sie meist kurz ein Arzt, Sie müssen einige Computertests machen und schließlich durch ein Gespräch mit einem Psychologen.

Wer bei der MPU scheitert, scheitert meist am Psychologen. Und das wollen Sie vermeiden. Weil die MPU teuer ist, und Durchfallen nur zusätzliche Kosten und Zeit bedeutet. Ohne professionelle Vorbereitung und Aufarbeitung ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie scheitern werden. Wir können Ihnen helfen, das zu ändern.

Bleiben wir weiterhin ehrlich. Ich kann Ihnen nicht garantieren, dass Sie nach unserer Vorbereitung die MPU 100%ig bestehen werden. Das kann niemand. Aber ich kann sicher stellen, dass sie wissen, was in der MPU auf Sie zukommt. Ihnen Ablauf und Inhalte nahe bringen. Und sicherstellen, dass Sie alle Themen bearbeitet haben, die Sie betreffen. Es wird Gespräche geben, die Ihnen unangenehm sind. Aber jedes wird Sie näher an Ihren Führerschein bringen.

Dabei sind wir nicht erst seit gestern aktiv, sondern blicken auf über 10 Jahre MPU-Erfahrung zurück – früher als „Verkehrspsychologisches Institut (VPI) Bartoschek“ in Gelsenkirchen. Und ja, Sie werden von einem echten Diplom-Psychologen betreut. Warum sollten Sie sich auch mit weniger zufrieden geben?

Jetzt wollen Sie natürlich wissen, wie oft die Gespräche statt finden und wie hoch die Kosten sind? Wir haben kein Standardpaket, weil wir Sie nicht über einen Kamm mit Anderen scheren.

Deswegen bleiben wir auch hier ehrlich:
– Rufen Sie uns unter 0209/ 145076 an
– Wir vereinbaren einen Termin, auch abends oder am Wochenende
– Zum Termin bringen Sie alle Ihre Unterlagen mit
– Wir unterhalten uns eine Stunde, ihre Akten werden analysiert
– Sie bekommen einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen
– Sie überlegen zuhause in Ruhe, ob Sie unsere Vorbereitung nutzen wollen
– Das Beratungsgespräch ist kostenpflichtig.

Also: dann bis bald!